Mulchen

Das Mulchen ist eine kostengünstige Methode zum Vorbereiten von Pflanzflächen oder zum Entfernen von Busch- und Strauchwerk. In den letzten 4 Jahren wurden durch die Stammberger GmbH mit diesem Verfahren ca. 110 km Straßen-/ Feldwegränder und Flussläufe bearbeitet.

Durch den am leistungsstarken Bagger angebauten Mulcher kann sowohl liegendes als auch stehendes Holzmaterial zerkleinert werden. Dabei kann stehendes Material bis 10 cm Durchmesser bearbeitet werden. Die Bäume werden dabei in einem Arbeitsgang zerkleinert.

Das zerkleinerte Material wird in Form von Holzspänen gleichmäßig auf der Fläche verteilt. Das sogenannte Mulchgut bildet einen Verdunstungsschutz und hemmt den Grasaufwuchs, es werden somit optimale Bedingungen für eine nachfolgende Aufforstung geschaffen.

Die Einsatzmöglichkeiten des Mulchers sind vielfältig:

  • bei der Trassenfreihaltung unter Hochspannungsleitungen (auch als Teil von Konzepten zum ökologischen Schneisenmanagement)
  • zum Schaffen von Rückegassen
  • Sträucher und Hecken an Straßen- und Feldwegrändern zurückschneiden oder auf Stock setzen
  • zur Baufeldvorbereitung auf Flächen für geplante Solaranlagen oder Gewerbegebiet

Hinweis:
Beim Mulchen wird mit schnell laufenden Werkzeugen gearbeitet. Ein Einsatz auf steinigen bzw. felsigen Flächen ist deshalb nur bedingt oder keineswegs möglich.